ECDL für Kandidaten, Schulen und Firmen

Der ECDL (European Computer Driving Licence) ist ein international anerkanntes Zertifikat, das praktische Fertigkeiten in den gebräuchlichsten Computeranwendungen bescheinigt. Aktuell stehen 14 ECDL Module zur Verfügung, welche die heutigen Anforderungen an digitale Kenntnisse abdecken. Angeboten werden die Prüfungen für PC und Mac an rund 300 Standorten – von Sekundar- und Berufsschulen, privaten Aus- und Weiterbildungsinstitutionen sowie Firmen und Verwaltungen.

Laut ECDL Studie 2015 zu den Computer-Fertigkeiten der Schweizer Bevölkerung verwenden 90% der Befragten einen Computer zum Arbeiten. Gute ICT-Kenntnisse sind daher ein wichtiger Faktor für die eigene Arbeitsmotivation und die Effizienz.

Der ECDL wertet den Lebenslauf von Personen in Aus- und Weiterbildung auf.

Das ECDL Programm ist in vielen Sekundarschulen bereits fest verankert und hat sich als bewährtes Frei- oder Wahlfach etabliert. Aufgrund seines modularen Aufbaus ist der ECDL auch in der Weiterbildung vielseitig einsetzbar.

Mit dem Angebot des ECDL verbessern Schulen und Weiterbildungszentren die Chancen ihrer Schüler und Kursteilnehmer und stärken ihr (Weiterbildungs-)Angebot.

Mit den ECDL Zertifikaten sichern Unternehmen und Organisationen  ihren Mitarbeitern solide Kenntnisse für den täglichen Umgang mit den gängigsten Officeprogrammen, Betriebssystemen und Internetanwendungen. Die Online-Tests dienen auch zur objektiven Einschätzung der Kenntnisse beispielsweise für die Rekrutierung von neuem Personal.

Am Zertifizierungsprogramm der ECDL Foundation haben sich bereits über 14 Millionen Menschen in 148 Ländern in einem Netzwerk von über 24‘000 Test Centern beteiligt.